Vereinsgeschichte

Eva Großmann gründete 1972 einen Arbeitskreis TENNIS, der dann am 16. März 1973 im Gasthof Schwanen seine Erfüllung mit der Gründungsversammlung zum
Tennisclub Grün-Weiss Köngen e.V. fand.

Drei Jahre nach der Vereinsgründung konnten wir die ersten beiden Tennisplätze einweihen, denen zwei Jahre später zwei weitere Plätze und der Einstieg in die Bezirksrundenspiele folgten. Im April 1981 wurde das Clubheim feierlich eingeweiht, und im Laufe der Zeit kamen die Plätze 5 bis 7 hinzu.

 

Das Hauptziel des Vereins ist es, allen Tennisbegeisteten und solchen, die es werden wollen, optimale Bedingungen zur Ausübung ihres Hobbies zu erschwinglichen Beiträgen zu bieten. So garantieren sieben Sandplätze praktisch keine Wartezeiten und die Mitgliedsbeiträge gehören dabei zu den günstigsten der Region. Neben dem Sport wird natürlich auch die Geselligkeit nicht vergessen.

Das sportliche Angebot reicht von einer Schnuppermitgliedschaft über Kleinfeldtennis für die Einsteiger, Jugendgruppen- bzw. Jugendmannschaftstraining bis zu aktiven Mannschaften verschiedener Altersklassen (siehe auch Spielbetrieb).

 

In der Zeit von April bis Oktober bieten wir unseren Mitgliedern vielfältige Aktivitäten, nicht nur auf den Tennisplätzen. Neben Clubmeisterschaften und Bändelesturnier gibt es Sommerfeste, Wanderungen, Radtouren und Ausflüge, oder mal einen Tag der offenen Tür. Besonders stolz sind wir auf unsere seit dem Jahre 2000 bestehende Freundschaft mit dem Tennisclub unserer Partnerstadt Ceský Brod. Die gegenseitigen Besuche sind absolute Highlights des Vereinslebens.

 

Das Geschaffene gilt es zu pflegen und weiter auszubauen. Der Jugend einen anspruchsvollen Rahmen für den Sport und ihre Entwicklung zu geben und den Vereinsgedanken zu stärken und zu leben, ist unser aller Ansinnen.

 

Herzlich willkommen beim Tennisclub Grün-Weiss Köngen e. V.

 

Der Vorstand